spacer


08.06.2003

Wenn Dinge nicht warten können Stückgutlogistik noch schneller - noch einfacher – noch komfortabler


Mit seinen 10-Uhr, 12-Uhr-, Next-Day- und Fixtermin-Services hält System Alliance, Marktführer im Stückgutbereich in Deutschland, für seine Kunden ein Serviceangebot bereit, das über den klassischen Stückguttransport hinaus, mehr und mehr auf breite Resonanz stößt. Gegenwärtig verzeichnet das Unternehmen allein im Bereich dieser Plus-Services ein Monatsvolumen von annähernd 15.000 Sendungen mit einer Gesamttonnage von bis zu 5.000 t. Vom kleinen Päckchen bis hin zur Palettensendung wird eine Zustellquote von über 99 % erreicht. Damit orientiert sich System Alliance erneut am Bedarf des Kunden.
Das Angebot umfasst neben der garantierten Zustellung um 10 bzw. 12 Uhr und Next-Day auch die taggenaue Zustellung von Termingütern. Der optimale Zeitpunkt der Übergabe der Ware beim Kunden wird mit dem zuständigen Partnerbetrieb vor Ort individuell abgestimmt.


System Alliance hat sein Express-Serviceangebot auf Basis seines bestehenden flächendeckenden Stückgut-Produktionssystems von 39 in Deutschland verteilten Partnerbetrieben aufgebaut. Sollten in Ausnahmefällen die Netzwerkkapazitäten nicht ausreichen, um die garantierte Leistung zu erbringen, werden zusätzliche Fahrzeuge parallel eingesetzt. Darüber hinaus geht proaktiv eine Meldung auf dem schnellsten Weg zum Kunden, wenn ein Termin mal nicht eingehalten werden kann. Nicht nur dann, wenn sich Verspätungen durch Probleme auf dem Versandweg ergeben, sondern auch, wenn die Ursache beim Empfänger selbst liegt. Damit ist der Versender immer über den Verbleib seiner Sendung informiert. Darüber hinaus kann via Internet jederzeit der Status der Sendung über das track & trace-System „CIM online“ abgefragt werden.


Im Verlauf der letzten Monate hat System Alliance stetig größere Volumina der Plus-Services generiert. Vor allem Bestandskunden sind vom Preis-/Leistungsverhältnis überzeugt. „Unser Ziel ist es, die Plus-Services bei unseren Kunden noch stärker zu etablieren und darüber hinaus auch Neukunden für die Produkte und für System Alliance zu gewinnen,“ so Uwe Meyer, Geschäftsführer der System Alliance GmbH, Niederaula.



zurück