spacer


30.03.2005

Lehnkering wird Gesellschafter der System Alliance


Duisburg/Niederaula, 21. März 2005. Die Lehnkering GmbH, Duisburg, ist mit sofortiger Wirkung Gesellschafter der System Alliance GmbH, Niederaula, geworden. Sämtliche Verträge wurden bereits gezeichnet.
Lehnkering verfolgt mit diesem strategischen Schritt das Ziel, das gute Wachstum im Logistikgeschäft für verpackte Ware – insbesondere für Kunden aus der Chemischen Industrie – weiterzuentwickeln und die Distribution mit Hilfe des qualitativ hochwertigen und leistungsfähigen Netzwerks der System Alliance weiter zu optimieren. Hierfür wurde neben der Beteiligung an der System Alliance GmbH das Systempartnergebiet Mannheim übernommen. Lehnkering wird die Systemaktivitäten des bisherigen Systempartners fortführen und mit den Distributionsverkehren aus dem eigenen Lagerstandort zusammenführen.

Lehnkering betreibt in Deutschland mehr als 80.000 Palettenstellplätze für klassifizierte Produkte, überwiegend Gefahrstoffe. Neben Mannheim sind insbesondere Münster, Duisburg, Langelsheim (Goslar) und Schönebeck (Magdeburg) große Lehnkering-Standorte, an denen dieses Geschäft betrieben wird. Den Kunden werden logistische Komplettlösungen entlang der Supply-Chain angeboten, zu denen neben der qualifizierten Lagerung, dem Handling und der Kommissionierung auch alle Added-Value-Services wie Konfektionierung und Abfüllung gehören. Besondere Bedeutung kommt dabei der Distribution zu. Der Einstieg in die System Alliance soll gerade diesem wichtigen Leistungsmerkmal weitere Wettbewerbsvorteile bringen und Distributionsverkehre auch zukünftig auf hohem Qualitätsniveau sicherstellen.

Kernkompetenzen von Lehnkering bestehen darüber hinaus in der Versorgungslogistik, der Distributionslogistik und Mehrwertdienstleistungen hauptsächlich für die Chemische und die Stahlindustrie.

Die System Alliance ist mit dem Transport von täglich mehr als 30.000 Sendungen und einer Tonnage von über 8.000 t in einem nahtlosen nationalen Netzwerk eine der führenden Stückgutkooperationen in Deutschland. Dabei bietet System Alliance mit Sitz in Niederaula zusätzlich zur Standardsendung eine breite Palette von zusätzlichen Serviceleistungen auf qualitativ höchstem Niveau. In 39 Niederlassungen sind über 10.000 Mitarbeiter und 6.000 Fahrzeuge im Einsatz, um die Wünsche und Anforderungen der Kunden zu erfüllen.

Lehnkering fügt sich auf Grund seiner Größe nicht nur hervorragend in den Kreis der nunmehr 14 Gesellschafter der System Alliance ein, sondern wird durch seine bundesweiten Kundenkontakte bis hin zur verladenen Großindustrie die Kooperation nachhaltig stärken.

zurück