spacer


25.07.2006

Hitzefreier Transport für temperatursensible Waren


System Alliance bietet temperaturgeführte Transporte auch im Sommer an.

Temperaturschwankungen von über 10 °C von einem Tag auf den nächsten stellen nicht
nur den menschlichen Körper vor eine Herausforderung, sondern auch Versender
temperatursensibler Waren und Güter. Bei einer überraschenden Hitzewelle muss für
temperatursensible Waren und Güter kurzfristig ein temperaturgeführter Transport
sichergestellt werden. Für diese Herausforderung bietet System Alliance auch im Sommer
den Thermo-Service an.

„Dieser Service steht bei Bedarf auch kurzfristig zur Verfügung“, so Georg Köhler, Geschäftsführer der System Alliance. „Damit können unsere Kunden sowohl temperatursensible als auch emperaturunempfindliche Güter mit einem Logistikdienstleister versenden.“

Mit dem Thermo-Service wendet sich System Alliance als erste deutsche Stückgutkooperation
an alle Versender temperatursensibler Waren im Non-Food-Bereich. Dabei spielt es keine Rolle, ob Klein-Kolli oder Paletten verschickt werden sollen. Zu den weiteren Vorteilen gehören der durchgängige Versand von montags bis freitags und die Regellaufzeit von 24 Stunden innerhalb Deutschlands mit Ausnahme der Inseln. Um den Kunden größtmögliche Flexibilität zu gewährleisten, kann der Thermo-Service mit weiteren Plus-
Services kombiniert werden. So stellt beispielsweise die Zustellung mit dem 10 Uhr- oder 12 Uhr-Service eine attraktive Kombination von Premiumdiensten für die termingerechte Anlieferung temperatursensibler Waren dar. Mit CIM.online.pro können die Kunden zudem jederzeit via Internet den Sendungsstatus auf Packstückebene recherchieren. Im Frühjahr nächsten Jahres ist die mobile Fahrzeugkommunikation flächendeckend ausgebaut, so dass die Abliefernachweise dann nahezu in Echtzeit verfügbar sind.

„Unsere Partner vor Ort beraten die Kunden individuell, so dass wir maßgeschneiderte Lösungen für temperaturgeführte Transporte anbieten können“, erläutert Köhler. „Damit bieten wir unseren Kunden ganzjährige Logistikdienstleistungen an, die – unabhängig von den Witterungsbedingungen – jederzeit die Anforderungen an Qualität und Flexibilität erfüllen.“

Für die bundesweite Netzwerkabdeckung hat die Stückgutkooperation im Herbst letzten Jahres in mehr als 80 Thermo-Wechselkoffer mit Doppelstocktechnik der Firma Krone Presse Information investiert. Eingesetzt werden die Thermo-Wechselkoffer primär im Hauptlauf. Während des Vor- und Nachlaufs gewährleisten Mehrweg-Thermoschutzhauben die Einhaltung des vorgegebenen Temperaturbereichs. Neben dem eindeutigen Hinweis im Speditionsauftrag kennzeichnet ein spezieller Aufkleber zudem alle Thermo-Service-Sendungen. Dies stellt sicher, dass die Sendungen anforderungsgerecht transportiert und umgeschlagen werden.

zurück