spacer


12.09.2007

So viele Azubis wie noch nie


Stückgut-Kooperation System Alliance bildet derzeit rund 900 junge Menschen aus
Niederaula, 12. September 2007 --- So viele Ausbildungsplätze wie nie zuvor: Der Aufwärtstrend bei der Stückgut-Kooperation System Alliance ist auch an den Lehrlingszahlen ablesbar. Rund 355 Azubis begannen im Spätsommer eine Lehre; etwa 60 mehr als im Vorjahr, als es noch 295 Azubis waren. Mit Beginn des Ausbildungsjahres 2007 lernen somit insgesamt rund 900 junge Menschen in den 39 Regionalbetrieben des mittelständisch geprägten Transport-Netzwerkes.
15 verschiedene Ausbildungsberufe sind in diesem Jahr in der Kooperation zu finden. Das Spektrum reicht vom Fachlageristen über den Kaufmann oder die Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung bis hin zum Bachelor of Arts Spedition, Transport und Logistik. Wobei auch einige Berufe dabei sind, die man nicht unbedingt bei einer Spedition erwarten würde: Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung zum Beispiel, oder Fachkraft für Küchen, Möbel und Umzugsservice, oder IT-Systemkaufleute, oder Kfz-Mechatroniker.
Die Ausbildungsbetriebe von System Alliance bieten ihren Nachwuchskräften auch Ungewöhnliches. Die Hellmann Worldwide Logistics GmbH & Co. KG hat zum Beispiel eine eigene Weiterbildungsabteilung, die für die Auszubildenden Fachschulungen durchführt. Die internationale Spedition Friedrich Zufall GmbH & Co. KG offeriert Nachhilfe bei Schulproblemen und eine außerbetriebliche Ergänzungsausbildung von sechs Wochen pro Lehrjahr. Die Streck Transportgesellschaft dagegen schult die Lehrlinge in etwa 20 internen Unterrichtseinheiten durch Telefonseminare, Kommunikationsseminare sowie Sicherheits- und Umweltseminare. Und auch bei den anderen Gesellschaftern und Systempartnern finden sich viele Angebote, die exakt auf die Bedürfnisse der Azubis zugeschnitten sind.
System Alliance-Geschäftsführer Georg Köhler findet es „bemerkenswert, dass unsere Partnerbetriebe ihre Spezialisten fast ausnahmslos selbst ausbilden.“ Außergewöhnlich, aber auch bezeichnend ist deshalb auch die Übernahmequote bei System Alliance, die im Schnitt bei 83 Prozent liegt.

zurück