spacer


21.02.2008

Qualität konkret


System Alliance prüft Versandabwicklung und Zustellquoten

Niederaula, 21. Februar 2008 --- Im Jahr 2007 zeichneten sich die Regionalbetriebe von System Alliance erneut durch logistische Wertarbeit aus: Beim internen „Qualitäts-Ranking“ belegten Axthelm + Zufall in Nohra, Hellmann Worldwide Logistics in Krostitz sowie Cordes & Simon in Prenzlau die ersten drei Plätze. Dabei fiel der Vorsprung der Bestplatzierten aus den Neuen Ländern wieder sehr gering aus: „Da sich alle Regionalbetriebe durch eine konstant hohe Qualität auszeichnen, haben wieder einmal die Nachkommastellen den Ausschlag gegeben“, kommentiert Rita Hochgürtel – bei der Stückgut-Kooperation für das Qualitätsmanagement verantwortlich – das Ergebnis. Die Sieger wurden mit Urkunden und Geldpreisen ausgezeichnet.
Die Systemzentrale in Niederaula ermittelt jedes Jahr die Kennzahlen aller Betriebe in punkto Versandabwicklung und Zustellquote. Das nationale Transportnetzwerk will dadurch die Abwicklungs- und Zustellqualität optimieren. Alle Betriebe arbeiten deshalb auf Basis eines Qualitätskonzeptes. Monatlich werden unter anderem die Quoten der Verladescannung, der Versandabwicklung und der Zustellung erfasst. Diese Erhebung gibt zum einen Auskunft über die Systemqualität. Zum anderen fließen die Zahlen in das Ranking ein, das einmal im Jahr die Besten ermittelt.
„Die Qualität unserer Transport- und Logistikdienstleistungen muss höchsten Ansprüchen genügen“, sagt System Alliance-Geschäftsführer Georg Köhler und ergänzt: „Deshalb messen wir sehr exakt.“ Köhler verweist auf das erklärte Ziel der mittelständisch geprägten Kooperation: „Wir streben die Qualitätsführerschaft an, um mit den Anforderungen unserer Kunden zu wachsen.“

zurück