spacer


19.10.2009

„Logistik in der Zeitmaschine“ - System Alliance beleuchtet 50 Jahre Logistikgeschichte auf 160 Seiten


Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft werden von einer Zeitmaschine ganz eng miteinander verbunden. So macht es auch das Buch „System Alliance – Logistik in der Zeitmaschine“: es erzählt die Geschichte mittelständischer Stückgut-Kooperationen seit 1959, aus denen 2001 die System Alliance wurde. Es porträtiert die System Alliance, ihre Gesellschafter und Systempartner. Und es entwirft Szenarien, wie sich die Kooperation unter neuen Bedingungen behaupten kann.

Niederaula, 19. Oktober 2009 --- Auf 160 reich bebilderten Seiten gibt es viel zu entdecken für den Leser. Ganz so, wie er es von einer Zeitreise erwarten darf. Am Anfang steht der „Elferkreis“, eine lose Kooperation von mittelständischen Spediteuren aus ganz Deutschland. Sie legen durch Betriebsvergleiche die Grundlagen der speditionellen Betriebswirtschaft. Sie haben das Ohr am Markt und entwickeln Dienstleistungen und Produkte im Interesse der Kunden gemeinsam weiter. Aus ihrer Mitte entsteht 1976 der DPD, der erste private Paketdienst Deutschlands, 1986 „System-Gut“, ein Premium-Service für Stückgut, 1991 die Sammelgutkooperation Fortras. 2001 schließlich wird aus „System-Gut“ und Fortras die System Alliance – heute mit 10 Gesellschaftern und vier Systempartnern eine der großen Kooperationen auf dem nationalen Stückgutmarkt.

Das Buch berichtet von den Grundlagen dieses Erfolges: 24-Stunden-Zustellung in ganz Deutschland, ein lückenloses, stabiles Netz, digitale Sendungsverfolgung und Planung aller Prozesse entlang der Lieferkette. Zuerst waren das Zukunftsträume, Ziele, die aus den Bedürfnissen der Kunden entsprangen. In den Kooperationen wurden sie nach und nach Wirklichkeit, heute entwickelt die System Alliance sie beständig weiter. Der Leser erfährt etwas über Innovationen und Produkte und die Menschen, die hinter ihnen stehen. In den vielen Geschichten kehrt aber eine immer wieder: die vom Vertrauen unter mittelständischen Unternehmern, die zum Teil über Generationen hinweg einander durch Freundschaft verbunden sind. Ein Vertrauen, das sich im Verhältnis zu den ebenfalls oft mittelständischen Kunden fortsetzt. „Die Kooperation ist ein erfolgreicher Gegenentwurf zu Konzernstrukturen und damit ein Stück mittelständische Zukunftssicherung“, sagt Klaus Hellmann, Aufsichtsratsvorsitzender der System Alliance.


Die Autoren haben über ein halbes Jahr recherchiert und mit vielen Menschen gesprochen: mit den Unternehmern, die die Kooperationen geprägt haben und bis heute prägen. Aber auch mit Ökonomen und Logistikern, die über die Zukunft der Branche nachdenken. Das Ergebnis ist bunt. Und wie bei einer Zeitmaschine kann man fast überall ein- und aussteigen und verschiedene Wege durch die Zeit nehmen: Verkehrs- und Wirtschaftsgeschichte der Bundesrepublik, Logistikwissen und Unternehmerpersönlichkeiten sind auf Sonderseiten leicht zu finden, und liefern mit zahlreichen Illustrationen den farbigen Hintergrund für die Geschichte einer erfolgreichen Logistik-Kooperation. „Dieses Buch zeigt, wo wir herkommen, wer wir sind und wo wir hin wollen. Es gibt für jeden etwas zu entdecken: für Insider, für Berufseinsteiger für Mitarbeiter und vor allem für unsere Kunden“, schwärmt Georg Köhler, Geschäftsführer der System Alliance.


Das 160-seitige Buch wurde von der System Alliance GmbH herausgegeben und ist zum Preis von 39,80 Euro im Buchhandel erhältlich (ISBN 978-3-574-26070-4).

 




 


zurück