spacer


05.03.2010

Premium Service Thermo erzielt Rekordzuwachs
Sattes Plus durch Minusgrade


Während ganz Deutschland bei Minusgraden bibberte und über Dauerkälte mit Eisglätte stöhnte, schrieb die Stückgutkooperation System Alliance eine winterliche Erfolgsgeschichte. Das Transportnetzwerk erzielte mit seinem Premium Service Thermo seit November 2009 Rekordzuwächse.

 

Niederaula, 4. März 2010 --- Im Vergleich zum Vorjahr um satte 152,9 Prozent mehr temperaturgeführte Transporte: Diese Zahl vermeldet die Stückgutkooperation System Alliance für die Zeit von November 2009 bis einschließlich Januar 2010. Besonders groß fiel das Plus im Januar aus: Sage und schreibe 220 Prozent mehr Tonnage brachten die mit dem Premium Service Thermo transportierten Güter auf die Waage. Und das bei einer Zunahme der  Sendungszahlen von 210 Prozent.



Begünstigt wurde der rasante Anstieg durch das Sturmtief "Daisy", das Mitte Januar ganz Europa fest im Griff hatte. "Für diese strenge Kälteperiode hatten wir mit dem Premium Service Thermo genau das passende Produkt zur
richtigen Zeit", freut sich System Alliance-Geschäftsführer Georg Köhler über den Zuwachs, und erklärt, warum das System-Alliance-Angebot so viel Zuspruch fand: "Bei einer Regeltemperatur zwischen +16 und +20 Grad Celsius im Hauptlauf des Transports können Versender und Empfänger sicher sein, dass ihre Waren frostfrei ans Ziel gelangen." Die großen Steigerungsraten meisterte die Stückgutkooperation seiner Aussage nach problemlos: "In unserem geschlossenen Netzwerk verfügen wir über genügend Kapazitäten, um auch eine solch hohe Nachfrage zuverlässig und kostengünstig bedienen zu können." Im Vor- und Nachlauf der Transporte bewahren geprüfte Mehrweg-Thermoschutzhauben die Sendungen zuverlässig vor Witterungseinflüssen.
 


zurück